NMS News

Weihnachtsfeier an der NMS Rottenmann

Ihr Kinderlein kommet... singt man in einem bekannten Weihnachtslied und so organisierte die NMS Rottenmann eine Kinderweihnachtsfeier. 

Das festliche Programm gestaltete sich mit weihnachtlicher Musik und Gesang, einen Auftritt der Kindertanzgruppe, die Auführung des Krippenspieles usw.  

Herzlichen Dank an die vielen flleißigen Helfer, die diesen Jahresausklang so besonders machten. 

 

 

weiterlesen ...

Tag des Experimentierens

Die vier Interessens-/Begabungs-Schwerpunkte, die an der NMS Rottenmann den 3. und 4. Klassen zur Wahl stehen, wurden im November am „Tag des Experimentierens“ Volksschulkindern und deren Eltern eindrucksvoll präsentiert – hier ein kurzer Überblick:

* R o b o t i k *

Programmieren ist nicht nur etwas für technikaffine Nerds! Viele Bereiche des Lebens basieren auf Software und Algorithmen. Grundlegende Programmierkenntnisse sind daher wichtig für eine „digitale Mündigkeit“, das heißt, neue Techniken sollen nicht nur benutzt, sondern auch ihre Funktionsweise begriffen werden. Im Fach „Robotik“, in dem neben technischem Know-How auch Kreativität und Teamwork groß geschrieben wird, kann Programmieren auf versch. Levels erlernt werden, z.B. mit:

- „micro-bits“ – Winziger, programmierbarer Computer, der von jedem Webbrowser aus mit Blöcken, Javascript, Python usw. programmiert werden kann (z.B. Programmieren von digitalem Würfel, Schrittzähler, Alarmanlage, Feuchtigkeitsmesser…) 

- „Scratch“ – Was sind Schleifen, Bedingungen oder Variablen? In Online-Tutorials wird  das nötigte Wissen erworben, das später kreativ in eigenen kleinen Programmen   umgesetzt werden kann (z.B. Animationen, interaktive Geschichten, Spiele). Die Programmierung erfolgt durch Aneinanderreihung bausteinartiger Blöcke mit Programmcode 

- „LEGO-WeDo“ – Anhand einer Schritt-für-Schritt-Anleitung am Tablet werden mit Lego-     Technik-Bauteilen funktionierende „Mini-Roboter“ gebaut, denen mit einer blockbasierten Programmiersprache Leben eingehaucht wird. 

- „BlueBots“ - z.B.: einfache Bewegungsabfolgen planen, speichern… ð

* N a W i – Naturwissenschaften *

Naturwissenschaften umfasst Biologie, Physik, Chemie – Fächer, die oft ineinandergreifen und daher gut in Kombination unterrichtet werden können. Es wird in Gruppen recherchiert, ausprobiert, Vermutungen werden aufgestellt, Dinge ausprobiert, wissenschaftliche Arbeitstechniken erlernt – und ganz oft wird gestaunt, was bei den Experimenten alles möglich ist! Auch Exkursionen (z.B. Chemieschule Graz) und die Teilnahme an NaWi-Wettbewerben sind Bestandteile des Schwerpunktes.

- Seife fabrizieren, Chromatografie-Verfahren erproben, Konfekt machen, Seifenblasen gefrieren             Sezieren eines Rinderherzens, Trockeneis-Versuche, Elefantenzahnpasta, Lichtspektrum, Kosmetik selber herstellen, Brennpaste, …             

* EH – Ernährung und Haushalt *

Gesunde Ernährung in Theorie – aber vor allem in Praxis wird hier großgeschrieben. Arbeitsteilig werden hier außergewöhnliche und ausgewogene Menüs hergestellt. Gemeinschaftliches Arbeiten in einer Großküche fordert die Kooperation und Eigenverantwortlichkeit für das Gelingen der Mahlzeiten. Neben den Vorbereitungsarbeiten und dem eigentlichen Kochen werden auch das richtige Decken eines Tisches sowie das hübsche Anrichten der Speisen gelernt. Beim gemeinsamen Verspeisen der Gerichte ist Genuss angesagt.

Eine kleine Auswahl an Gerichten gefällig, die bereits zubereitet wurden? Gulasch, selbst hergestelltes Gebäck, Kürbissuppe, Muffins, Pizzaschnecken, Trifles, Kartoffel-Erbsen-Püree, Biskuitroulade, Schokoladeschnitten…

 

*Bewegung und Sport *

An besonders Bewegungshungrige richtet sich dieses aktive Vertiefungsangebot: Gefördert werden vielfältige motorische Aktivitäten – wobei sowohl konditionelle als auch koordinative Fähigkeiten und Kreativität eine zentrale Rolle spielen. Angestrebt wird eine Verbesserung der individuellen Leistungsfähigkeit. Durch die vielfältigen Angebote können eigene Vorlieben im Sportbereich entdeckt werden. Verschiedenste Spiele fördern den Teamgeist und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl der Jugendlichen.

  Geräteturnen, Kletterübungen, Gleichgewichtsübungen, Team- und Mannschaftsspiele, Nutzung von Sportmöglichkeiten und  Infrastuktur in der Umgebung (Schwimmen, Sportplatz, Loipen, Eislaufplatz usw.)…

 … übrigens:

Ein weiterer Schwerpunkt zum Thema „Musische Kreativität“ ist angedacht… - lassen Sie sich überraschen!

(verf. von K.M.)

weiterlesen ...

„KLIMA – DIGITALISIERUNG – LERNEN LERNEN“

Der Klimawandel betrifft uns alle – doch wie entsteht er, wie wirkt er sich aus und was kann jede/r einzelne von uns dagegen machen? In einer intensiven Woche beschäftigten sich die Schüler*innen auf vielfältige Weise mit diesen Fragen, wobei diese Thematik bewusst mit den Bereichen „Lernen lernen“ und „Digitalisierung“ verknüpft wurde. Hier einige der Arbeitsergebnisse der Klassen:

1aDer Schwerpunkt der Klasse lag auf klimaschonender Ernährung. Die Kinder erfuhren, welche Dinge gesund und regional erhältlich sind sowie was zu welcher Saison bei uns gedeiht, um lange Transportwege und somit den CO2-Ausstoß zu verringern. Am Mittwoch wurde aus regionalen und saisonalen Produkten ein Drei-Gänge-Menü gezaubert: Kartoffel-Lauch-Suppe, Gemüselaibchen und Karottenkuchen. Die Kinder lernten auch, wie man auf Plastik beim Einkaufen verzichten kann und bemalten Stofftaschen, um diese in Zukunft zu verwenden.
Weiters wurden bunte Deko- / Windlichter-Eulen aus alten, für das Altglas bestimmten Marmeladengläsern gebastelt.

1bDie Projekttage der 1b bestanden aus Theater, Sport, Sozialem Lernen, Mathematik und Digitalisierung. Am Anfang der Projektwoche haben sich die Schüler*innen mit dem Theaterstück auseinandergesetzt und am selben Tag die „Straße der Maße“ (Mathematik) gemeistert. In den darauffolgenden Tagen wurde das Theater geprobt. Auch den Ursachen und Folgen des Klimawandels wurde auf den Grund gegangen. Jeder Schüler und jede Schülerin absolvierte einen Lerntypentest und lernten mit diesem Wissen den Theatertext. Auch die Arbeit am Computer wurde in der 1b Klasse nicht vernachlässigt und unser Betriebssystem tiefgehend erkundigt.

2aBei einer Exkursion zum Entsorgungsunternehmen FCC in Rottenmann erfuhren die Schüler*innen viel Interessantes zur Mülltrennung und –entsorgung und durften sogar mit einem Greifbagger fahren, was ein echtes Erlebnis darstellte.

2bUnter dem Motto: „UMWELT = UNS-WELT“ wurde zu den Bereichen Treibhauseffekt, Klimakrise, Klimaschutz, Klimaanpassung, Regenwald recherchiert und das Gelernte auf Plakaten zusammengefasst. Zur Müllvermeidung beim Trinken gestalteten die Kinder eigene, farbenfrohe Glas-Trinkflaschen mit Acrylstiften.

3aWie viel Abfall anfällt und was damit passiert, erfuhr die 3a bei der Firma FCC Rottenmann. In der Schule beschäftigten sich die Kinder mit der globalen Problematik des Mülls – v.a. mit jenem aus Plastik – und verarbeiteten die Erkenntnisse kreativ anhand von Info-Plakaten.

3b –  Aus Müll entstanden Basteleien mit z.T. aussagekräftigen Statements. Weiters erstellten die Kinder Plakate zu versch. Bereichen des Klimaschutz-Themas.

4a „Dinosaurier-Projekt“ – Mit uralten „Opfern“ einer sehr frühen Klimakatastrophe beschäftigte sich die 4a. Sie gestaltete ein „Dinoheft“ mit Infos, Lesetexten, Knobelaufgaben und Bastelanleitungen. Dieses präsentierten die Jugendlichen den Kindern der 2. Klasse der VS Selzthal. Einen ganzen Vormittag lang standen Spiele, ein Schattentheater, miteinander lesen, basteln und viel Spaß beim gemeinsamen Tun am Programm.

4b – „Klimaschutz geht durch den Magen“ - Nach Recherchearbeiten zum vielschichtigen Themenkomplex gestalteten die Schüler*innen Kochbüchlein mit individuell zusammengestellten Rezepten zum regionalen, saisonalen, klimaschonenden Kochen (Schwerpunkt: kalte Jahreszeit).

K.M.

weiterlesen ...

Verrückt? - Na und?

So lautete der Titel eines Workshops am 04. 12. 2019 für die beiden 4. Klassen der NMS Rottenmann. Die Referent*innen kamen aus Graz, genauer vom „Dachverband der sozialpsychiatrischen Vereine und Gesellschaften Steiermark“. Der Themenbereich „Psychische Gesundheit“ wurde dabei unter die Lupe genommen:

weiterlesen ...

Außendienst

Vom 13.-15. November 2019 stand statt Büffeln in der Schule „Außendienst“ am Stundenplan der älteren Schülerinnen und Schüler der NMS Rottenmann!

weiterlesen ...

Hochspannung PUR!

Am letzten Turniertag ging es für unsere Schülerliga-Mannschaft um den Aufstieg in das Bezirksfinale, welches im Frühjahr 2020 stattfinden wird.

weiterlesen ...

Beratungsstellen

  • Unsere Beratungslehrerin:
    Dipl.Päd. Martha Hartl
    T: 03614 241162
    E:
    Unsere Schulspsychologien: 
  • Mag. Barabra Recher 
    T: 050248345687
    E: 
    » Schulpsychologische Beratungsstelle